Sie sind hier: Startseite > Amalgam Test

Zahnfüllung Multi (inkl. Amalgam)

 

78,00 EUR

 

incl. 19% USt. zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St


Der Test Zahnfüllung Multi ist der umfassendste Test in unserem Sortiment und untersucht Ihren Speichel auf unterschiedliche Bestandteile, die aus unterschiedlichen Zahnfüllungen bzw. Plomben freigesetzt werden können (inklusive Amalgamtest). Diese Stoffe können verschiedene Wirkungen auf den Körper haben und ihn mitunter auch gesundheitlich beeinträchtigen.
Es werden folgende Parameter mit diesem Amalgamtest untersucht: Quecksilber, Zinn, Kupfer, Silber, Gold, Palladium, Kobalt, Indium und Osmium.

Diese Metalle können verschiedene Reaktionen auslösen und für den menschlichen Körper schädlich sein:

 
Metall Schädigungspotential
Quecksilber löst Störungen des Nervensystems aus; schädigt Gehirn, Nieren und Leber; beeinträchtigt die Fruchtbarkeit; löst Allergien aus
Zinn kann zu Leber- und Hirnschäden führen; schädigt die Chromosomen; beeinträchtigt das Immunsystem
Kupfer kann Schleimhautreizungen auslösen; führt zu Problemen im Verdauungstrakt; kann zu Leber- und Nierenschäden führen
Silber kann zu Problemen im Verdauungstrakt führen; löste in Tierversuchen Nieren-, Augen-, Lungen-, Leber- und Gehirnschäden aus
Gold kann Allergien auslösen
Palladium reizt Augen, Haut und Nasenschleimhäute; löste in Tierversuchen Knochenmark-, Leber- und Nierenschäden aus
Kobalt kann zu Sehstörungen führen; löst Herzbeschwerden aus; kann Schäden an der Schilddrüse verursachen

Indium kann Fehlbildungen verursachen; führt zu Schädigungen der Leber, Niere und des Herzens
Osmium führt zu Bauchkrämpfen; kann Haut- und Augenschäden auslösen

Dies ist im Preis enthalten:

 

So einfach funktioniert's

Unser Amalgam-Test funktioniert ganz einfach. Anhand dieser 3 Schritte, kann der Test am besten erklärt werden:


Schritt 1
Sie nehmen die erste Speichelprobe, indem Sie einfach 1,5 Teelöffel in das mitgelieferte Röhrchen geben. Anschließend kauen Sie 10 Minuten einen zuckerfreien Kaugummi und geben dann weitere 1,5 Teelöffel Speichel in das zweite Röhrchen. Eine Anleitung zeigt die einzelnen Schritte nochmals verständlich im Detail auf.

Schritt 2
Die Röhrchen legen Sie mit dem ausgefüllten Erfassungsbogen in die mitgelieferte Versandkartonage und bringen die Sendung zur Post.

Schritt 3
Nach wenigen Tagen erhalten Sie Ihr aussagekräftiges Analyse-Ergebnis.

 



Bitte beachten Sie, dass ein Speicheltest nur Aufschluss darüber gibt, wie viele Schadstoffe Ihrer Zahnfüllung entweichen bzw. wie viel Schadstoffe in der Speichelporbe vorhanden sind. Er zeigt nicht an, welche Menge davon in Ihrem Körper verbleibt bzw. schon in Organen und Gewebe eingelagert ist. Ebenso kann mit einem Speicheltest keine Amalgamallergie nachgewiesen werden.

Einkaufen

Warenkorb anzeigen Zur Kasse gehen

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

Suchen nach

Allgemein